Montag, 14. November 2011

die Breivik-Connection

Ähnlich brutal und ideologisch gezielt gingen wie der Norweger Anders Breivik auch die nun gefassten Mitglieder des NSU ("Nationalsozialistischer Untergrund") vor. Auch Breivik gründete eine Organisation mit Namen, sprach von Kontakten ins Ausland. In seinem 1200 Seiten Manuskript spricht er gar von "Zelle 8b und 8c", die er bald persönlich treffen will und die wohl ähnlich schräg drauf sind wie er - zu allem entschlossen. Wer sind Zelle 8b und 8c? Ein Breiviksches Hirngespinst, oder vorhandene Terrorzellen? Vielleicht sind die Thüringer Nazis mit ihm bekannt gewesen? Nahmen  mindestens Ansporn?

Doch auch andere, unangenehme Fragen drängen sich im thüringer Zusammenhang auf: weshalb waren die Nazis im Besitz von gefälschten Papieren, die so nur Angestellte des Verfassungsschutzes zur Annahme einer neuen Identität ausgestellt bekommen? Waren die Nazis etwa gleichzeitig für den Verfassungsschutz als sog. V-Männer aktiv? Offenbar ohne Erfolg, sodass sämtliche V-Männer Einsätze ins rechte Millieu hinterfragt werden sollten. Schon in den 90ern hat man den Vorsitzenden einer Neonaziorganisation angeworbenb und über 200.000 euro bezahlt für kaum brauchbare "Informationen". Wie tief steckt also wieder der VerfaSSungs"schutz" drin?

Samstag, 5. November 2011

Israelischer Militärschlag gegen Iran rückt näher

Das schreibt kein verrückt apokalyptischer Blog, sondern die Zeit und andere Medien. Denn völlig verblendet vom Griechendrama (man kann sich hier noch nicht so recht einigen, wann man denn nun tatsächlich pleite ist) und der Eurokrise geht diese Meldung seit Tagen unter.
Erst sprachen ranghohe Militärs von einem Angriff auf den Iran, jetzt tuen es auch die israelischen Politiker. Als Grund muss natürlich wieder das böse Atomprogramm herhalten. Doch ist man sich überhaupt bewusst, was das für Konsequenzen hätte? Der Iran ist kein armes Afghanistan, sondern ein sehr wehrhaftes Land mit einer riesen Armee - wird es wie auch immer attackiert, ist mit verständlicher Vergeltung zu rechnen; ein dritter Weltkrieg wäre hier nicht unwahrscheinlich, sollte man den Iran irrwitzigerweise militärisch angreifen.

Sonntag, 30. Oktober 2011

5 Erkenntnisse

  1. Niesen ist wie trocken kotzen.
  2. Spätestens seit 1945 bauen die USA außenpolitisch nur scheiße.
  3. Manie: als hätte man dir n kilo koks ins hirn gekippt,
  4. Depression: als hätte man es ganz herausgenommen (totenstille)
  5. Der Mensch in Jahrtausenden:
    - mit nur noch 4 zehen, Finger vermutlich auch
    - ohne haare
    - zumidnest ohne haare unterhalb des halse
    - er wird nicht mehr, er ist
    - Krankheiten, ob geistig oder körperlich, sind unbekannt
    - er kommt ohne Untertan aus
    - Arbeit iSv außerordentlicher Anstrengung ist nicht bekannt
    - nur schwaches Individualleid statt kollektiver Armut

Mittwoch, 26. Oktober 2011

5 Erkenntnisse

  1. Geschichtsschreibung ist Männersache - im jahrtausende alten Patriarchat eine gängige Sache.
  2. die USA versuchen Afrika und Asien zu trennen bzw ihre Grenzen selbst zu markieren und zu besetzen, alle wichtigen Transitländer werden nach und nach okkupiert.
  3. Elektro ist keine Denkmusik.
  4. die PIRATEN haben alles, was die Moderne wünscht: einen aliterativ provokanten Namen bei teilrevolutionärem Charakter (man stelle sich vor, sie kämen 2013 in den Bundestag - das Etablissement liefe Amok)
  5. Konservativ ist ein Euphemismus für "politisch rechts-außen"

Montag, 24. Oktober 2011

Mit Hitler nach Israel

Was sich Googles Werbung immer so denkt.. hab gerade in Adolf Hitlers Lebenslauf recherchiert und dort diese Werbung gesehen :D

Ob das Absicht ist?

Samstag, 22. Oktober 2011

Schon gewusst?

Im Islam darf bis heute kein arabischer Philosoph des Mittelalters vollständig zitiert werden. Kein einziger.

Freitag, 21. Oktober 2011

Vervollkommnung des Menschen

Zur "Vervollkommnung des Menschen", das heißt Abschaffung des allgemeinen Elends und Leids (Krieg, Gewalt, Armut) benötigt es Vollkommnung des Menschen in den einzelnen Gebieten.
Zum Beispiel in der Musik: das haben die Herren der Wiener Klassik komplettiert. Schwierig wird es dann in kollektivgesellschaftlichen Sparten wie der Wirtschaft - hier ist seit Jahrtausenden eine sehr schwachwachsense Fortentwicklung im Arbeitsverhältnis und damit der Produktivität bemerkbar.

Donnerstag, 20. Oktober 2011

die letzten Sekunden Gaddafis

UPDATE 21.10.

4 weitere Videos sind aufgetaucht:
http://www.liveleak.com/view?i=120_1319133166 und
http://www.liveleak.com/view?i=a25_1319190041 und
http://www.liveleak.com/view?i=651_1319199370 und
http://www.liveleak.com/view?i=1ed_1319161563

und hier deutsch kommentiert die ersten Sekunden nach seiner Entdeckung, Gaddafi noch in quicklebendigem Zustand:
http://web.de/magazine/nachrichten/aufruhr-arabien/13953736.html

(Hitler hätte man hierzulande genauso gelyncht)

AUSSERDEM hier der Vollständigkeit halber eine hochauflösende Bilderserie (VORSICHT!):
http://www.liveleak.com/view?i=c38_1319168531

___________________________________________________________________________
..sind hier auf Video festgehalten - schockierend exklusives Material. Vorsicht bei schwachen Nerven:

Gaddafi ist tot

In letzter Zeit stirbt irgendwie eine Berühmtheit nach der anderen - in diesem Fall hats aber den "richtigen" erwischt. Bislang sind sich die Nachrichtenportale uneins, wie genau die Tötung ablief. Von "im Kampf gefallen" über "im Konvoi zerbombt" bis hin zu "in einer Betonröhre exekutiert" ranken sich die Gerüchte. Im Gegensatz zur Bin Laden Tötung gibt es wegen der veröffentlichten Bilder kaum Zweifel am Hergang:
Was nun in Libyen passiert, welches politische (parlamentarische Demokratie?) und rechtliche (Scharia?) System nun installiert wird, belibt abzuwarten. Auf jeden Fall wird die NATO ihren Teil vom Kuchen abhaben wollen.

PS: mal schauen ob die Tagesschau die "grausigen" Bilder heute in den 20 Uhr Nachrichten zeigt

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Jetzt noch schnell Gold kaufen

Nachdem der Goldpreis wie besprochen fallen musste, befindet er sich gerade im dezenten Aufwärtstrend - natürlich! Das mehrwertsteuerfreie Edelmetall ist eine wertsichere Anlage, mit der im Zweifelsfall immer zu handeln ist. Derzeit werden aberwitzige Milliarden an Steuerngelder in die Märkte gepumpt oder als Sicherheit für den Ausfall der Privatbanken hinterlegt - wie Dirk Müller berichtet, ist das alles nichts als Zeitgewinnerei. Man möchte die Märkte beruhigen, was auch kurzfristig gelingt. Langfristig aber macht man dadurch alles noch viel schlimmer, die Schulden steigen zusehends ins Unermessliche - irgendwann muss dieses Kartenhaus zusammenbrechen. Genau in diesem Moment kommt der glückliche Goldbesitzer ins Spiel - während der dumme Systemlemming über das scheinbar Unvorhersehbare jammert wie ein Schlosshund, kann sich der kluge Goldanleger ruhigen Gemüts auf seinem Edelmetall ausruhen; er hat seine Schäfchen ins Trockene gebracht. Auch wenn der mediale Mainstream von einer Goldblase spricht, so sind Insider der Ansicht, der Goldpreis werde noch heftig explodieren. Ohne sich auf konkrete Zahlen zu einigen, sind wohl Goldpreise von 5000$ die Unze realistisch. Es lohnt sich also immer noch, Gold ins Haus zu holen. Ganz wichtig: INS Haus, nicht bei der Bank lagernd. Diese kann im Ernstfall die Herausgabe verweigern! Ich selbst habe im Goldkontor (online) eingekauft - "damals" noch für 1500$ die Unze (heute steht er bei etwas über 1640).

Dienstag, 18. Oktober 2011

Schon gewusst?

Die ärgerlich teuren 0180-Nummern bei Servicehotlines etc. kann man ganz einfach umgehen - über die folgende Seite sind entsprechende "Ersatznummern" auffindbar:  http://www.0180.info/

Montag, 17. Oktober 2011

Global Movement

Die diesjahr vereinzelt lokal auftretenden Unruhen wie die England-Plünderungen oder hierzulande Stuttgart 21 fließen nun in einer beginnenden, weltweiten Protestbewegung zusammen. Am Wochenende demonstrierten weltweit Hunderttausende entschlossen gegen den Finanzkapitalismus und forderten umfassende Reformen, mancherorts gar die Revolution. Genau das haben wir alternativen Blogger seit jeher vorhergeschrieben, ebenso wie den bald unausweichlichen Griechencrash und das ganze folgliche Disaster. Beide Entwicklungen laufen derzeit analog und man darf gespannt sein, welche Bewegung als erstes ihren Zenit erreicht – der Bankencrash, oder die Bürgerwut. In jedem Fall kommen krisenhafte Zeiten auf uns zu, die aber nach langem Kampf mit dem Resultat einer gerechteren Welt für uns alle enden.

Sonntag, 16. Oktober 2011

2 McDonalds Tipps

Jaja ich weiß:
  1. Ehre allen Veganern
  2. Skrupelloser Großkonzern
  3. BurgerKing ist eh besser
Aber trotzdem: ab und an kommt der geneigte Fastfoodlover (wie ich es auch bin) in die Situation, nur ein McDonalds Restaurant weit und breit aufzufinden und dort speisen zu "müssen". Leider bietet McDoof nicht ständige Online Gutscheine wie bei Burgerking an, doch mit dem folgenden Tipp kann man einen äußerst schmackhaften Burger für nur 2,59 Euro kreieren: man nehme einen Mc Double (1,49 EU), legt dessen Unterbrot bei Seite und holt sich parallel dazu einen Veggieburger (1,10 EU), auf welchen der Mc Double mit seinen zwei Fleischscheiben liegt.

Dieser riesen Burger macht pappsatt, schmeckt durch die viele Sauce und Gemüse des Veggies sau gut und ist mit nur 2,59 EU sowie seinen 3 Scheiben Brot ein super günstiger BigMac Ersatz!

PS: oder man macht es einfach so: kostenlos essen bei McDonals durch Drive-In Trick

Freitag, 14. Oktober 2011

Dokhtar Berg

Kennt ihr die neue Werbung auf ProSieben von "Dokhtar Berg"? Dieser "Doktor" wirbt für männliche Potenzmittel: http://www.youtube.com/watch?v=w4wd4sPr--0
und länger http://www.youtube.com/watch?v=6CSIJUxJXjs

Man weiß nicht so recht, ob es als Scherz oder ernsthafter Werbeclip gemeint ist.Das dreisteste aber ist wohl der gekünstelte Doktorzusatz - wer darauf rein fällt, öffnet auch die Mails in seinem Spamordner...

PS: im Netz wird gemunkelt, dass es sich um Vorwerbung einer neuen, noch unbekannten Fernsehsendung handelt ala Stromberg. Mhh. ?!

UPDATE
Es könnte schon eine verdeckte Medienkampagne sein - erstens war das vor der letzten Strombergstaffel auch und zweitens steht im Impressum von Dokhtar Berg eine Marketingfirma statt Dr. Berg :D aber ob sowas fruchtet? mhh..

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Feueralarm

Diese Woche gibt es ja täglich Meldungen über vermeintlichen Links"terrorismus" in Form von Brandsätzen, die an Zugstrecken im Berliner Raum gefunden werden. Erstens: ich wars nicht! :D Zweitens: das waren auch keine Herzlinken! Kein Wirklichlinker würde auf Kosten der ARbeiterklasse (Pendler, "Bahnuser") "Anschläge" durchführen. Dass sowieso kaum ein "Brandsatz" zündete, ist mysteriös zumal das alles gerade jetzt zu Zeiten des "Staatstrojaners" stattfindet - ein äußerst unkluger Zeitpunkt. Es riecht also zumindest ein bisscehn nach Geheimdienst.. Außerdem: können die Behörden uns mal bitte sagen, was da genau drin ist?  Mich dünkt, sie finden teilweise halbleere Benzinkanister am Schienenrand und schreien sofort Alarm, holen das Bombenräumungskommando und schicken düstere PResseerklärungen eben ohne Erklärungen raus.

Das ganze ist ziemlich merkwürdig, einer wahren linken Gruppierung nicht würdig und kommt gerade bedenklich günstig  für das Innenministerium...

Dienstag, 11. Oktober 2011

Montag, 10. Oktober 2011

Teste Deinen Fame

Wenn Du einen nichtalltäglichen Namen hast wie Xedrik Derdijok und nicht gerade Peter Neumann, so kannst Du deine (Such)Begehrlichkeit anhand von Googel schnell überprüfen: steht bei der Eingabe deines Namens dieser schon von Google vorgegeben, so wird er häufig genug gesucht, um relevant genug zu sein. Ist er vorgegeben, ist dies als Zeichen der Ehre zu verstehen. (bei männlichen Prominamen kommt dahinter übrigens fast immer ein schwul :D )

Samstag, 8. Oktober 2011

Die Unterwasserpyramide von Yonaguni

Vor dem japanischen Festland liegt in etwa 20 Meter Tiefe eine geheimnisvolle Ruine auf dem Meeresgrund versunken. Während die konventionelle Wissenschaft von bloßen Gesteinsofrmationen spricht, die im Laufe der Jahre durch die Natur selbst so erodiert wurden,dass sie heute aussehen als hätte man sie einst erschaffen, zeigen sie klar anderes. Warum sagen sie das aber, obwohl für jeden erkennbar ist, dass die Formationen per Menschenhand geschaffen wurde?

Bilder des Yonaguni Komplexes "Unterwasser-Pyramide"

Hier schaut selbst, ob die Skulpturen und Treppen natürlichen Urpsrungs sind:

(Bild von pacal.de/yonaguni.html )

Sieht so eine natürliche Umgebung aus? Oder sind nicht viel mehr künstliche Bearbeitungen wahrscheinlich? Sieht man nicht die künstlichen Reliefs vergangener Steinmetze und Bildhauer in den Gesichtern an den Steinmauern? Schön ist auch die Treppe und ihr Gang vomYonaguni Monument.

Yonaguni-Problematik des "Japanischen Atlantis"

Das Problem: wenn es so ist, wie augenscheinlich, kann aufgrund der Meeresspiegelhöhe errechnet werden, dass das Monument von Yonaguni samt Unterwasserpyramide vor über 10.000 Jahren erbaut wurde! In einer Zeit, als wir der offiziellen Geschichtsschreibung nach noch am Feuer saßen und anfingen, Vieh zu domestizieren - eine solch hohe Kunst der Bearbeitung von Stein inkl. Pyramidenstruktur wäre unvorstellbar und MUSS daher negiert werden; es seien halt bloße natürliche Ablagerungen, die Geschichtsschreibung darf nicht auf den Kopf gestellt werden.
SCHON KLAR...

Oder wie Wikipedia dazu sagt:

Da die Formation seit dem Ende der Eiszeit unter Wasser liegt, würde ein anthropogener Ursprung bedeuten, dass die erbauende Kultur vor rund 8000 bis 10.000 Jahren existiert haben müsste. Das steht im Widerspruch zur allgemein anerkannten Zivilisationstheorie.
UPDATE: hier gibt es Neuigkeiten dazu und zudem hat eine (wohl gefakte?) Dokumentation über "Wassermenschen" (mermaids) für Aufsehen gesorgt - wir sehen, in den unentdeckten Untiefen der Meere lauert noch so mancher Wissensschatz!

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Steve Jobs tot!

Apples Ikone starb wohl kurz nach Präsentation des iPhone 4s. Unfassbar, da wird man jetzt noch ein riesen Fass die Tage aufmachen. (wenns kein Fake mal wieder). Ist kein Fake, alle berichten drüber. Und wie voraussehbar, stürzt die Apple-Aktie um bis zu 8% ab um sich die Tage wieder zu erholen - wer also zu viel Geld hat...

Mr. Burns im Irak: Bringen euch Frieden!


(müsste es nicht eher lauten: bring peace to you?) egal, die message bleibt.

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Syrien droht Israel mit Raketenangriff

Wie die russische Nachrichtenagentur RIA NOVOSTI unter Berufung auf die iranisch halbamtliche Nachrichtenagentur "Fars" mitteilt, droht Syriens Machthaber Assad bei einem etwaigen NATO-Angriff auf sein Land mit Vergeltungsschlägen von hunderten Raketen Richtung Israel. Assad wörtlich:
„Wenn gegen Damaskus irgendein wahnsinniger Schritt unternommen wird, werde ich maximal sechs Stunden brauchen, um hunderte Raketen und Geschosse zu den Golan-Höhen zu bringen und sie gegen Tel Aviv abzufeuern“
Bei dem Treffen mit dem türkischen Außenminister habe Assad auch von einem Gegenschlag des Iran gesprochen: Dieser werde bei einem Nato-Überfall auf Syrien amerikanische Kriegsschiffe im Persischen Golf angreifen. Außerdem werde Assad die libanesische schiitische Hisbollah-Bewegung aufrufen, Israel unter massiven Raketenbeschuss zu nehmen.

All das wird innerhalb von drei Stunden geschehen. In den darauf folgenden drei Stunden wird der Iran US-Kriegsschiffe im Persischen Golf attackieren. Die amerikanischen und europäischen Interessen werden gleichzeitig gefährdet“, zitiert die Agentur den syrischen Präsidenten.

WTF Dritter Weltkrieg Olé oder was?! Hoffentlich reißen sich die Beteiligten zusammen - ein Angriff auf Israel würde das eingeigelte Land zu massiven Gegenschlägen, evtl. sogar zu Bodentruppeneinsätzen in die "Grenzregion" verleiten und die halbe Welt in den Abgrund zerren. Lasst uns dagegen beten.

UPDATE 18:00 Uhr
Russland und China haben heute im Weltsicherheitsrat ihr Veto gegen eine "umfassende Syrien-Resolution" eingelegt. Spannend wie sich das jetzt entwickeln wird...

UPDATE: Putins Rede vom Oktober 2014 zeigt, dass ISIS ein westliches Konstrukt zu sein scheint um nicht selbst Truppen nach Syrien und in die Region allgemein entsenden zu müssen.

Dienstag, 4. Oktober 2011

5 Erkenntnisse

  1. Fraktionszwang als Deregulativ der parlamentarischen Demokratie?!
  2. Amerikanisch ist eine überwiegend einsilbige (kurzsilbige) Sprache, während Deutsch mehrsilbig orientiert ist.
  3. Die Offiziellgläubigen des 11. Septembers müssen Kreationisten sein - schließlich hat ihrer Ansicht nach Gott die Naturgesetze an diesem Tag außer Kraft gesetzt.
  4. Pfefferspray - die 9mm des kleinen Mannes.
  5. Die meisten Menschen der westlichen Welt zählen sich fälschlicherweise zu Atheisten - dabei sind sie meist Agnostiker ("kann sein, kann nicht sein").

Montag, 3. Oktober 2011

Finde den Fehler

Nicht nur, dass sich die Medien uneins sind:


Nein, die Sache an sich ist mal wieder total hahnebüchen - 4 junge Männer mit "Kontakt zur Islamistenszene" (wahrscheinlich paar Freunde in der örtlichen Moschee) hätten sich Schusswaffen besorgt. Natürlich um einen Anschlag durchzuführen - passiert ja auch so selten, dass illegal Schusswaffen gehandelt werden. Und wenn, dann nur um Anschläge zu planen -.- (zumal bei keinem der Verdächtigen auch nur eine Patrone gefunden wurde.)
ZUM KOTZEN diese Volksverarsche, und alle fallen drauf rein. ÄTZEND!

UPDATE 22.26 uhr

Sonntag, 2. Oktober 2011

Es fehlt an Sauerstoff

Im umkämpften Sirte (Libyen, Geburtsstadt Gaddafis) mangelt es nicht etwa an Trinkwasser. Nein. Es fehlt "an Strom und Sauerstoff" (ab 0:20 in der Tagesschau).

W T F ? !


haha stellt euch jetzt mal den Anno 1602 Sprecher dabei vor: "Es fehlt an Sauerstoff" :D

Langzeitstudent Bild

Mein Fundstück der Woche in der Uni (kein Fake, habe ich ohne Scheiß exakt so vorgefunden):

(dieses Bild eines Langzeitstudenten ist natürlich von mir stellenweise anonymisiert worden)

Freitag, 30. September 2011

Die Pest um Kauder klaut, das Netz stößt sauer auf

Der CSU-Spackmat und Leistungsschutzlobbyist Siegfried Kauder fordert ja seit neuestem ein sog. „2 Strikes“-Gesetz, d.h. jeder der zum 2. Mal bei einer Urheberrechtsverletzung erwischt wird, bekommt den Internetzugang temporär entzogen. Doch nicht genug der chinesischen Verhältnisse, verstößt der Antipirat selbst gegen das Urheberrecht auf seiner Homepage und klaute Bilder. Zwar versuchte man sie schnell zu entfernen, doch das Netz war wie immer schneller:

Ein kluger Mitbürger hat dem Kauz dann auf Abgeordnetenwatch ein paar schöne Zeilen dazu geschrieben, die trotz über 1000 Forderungen nach einer Stellungnahme Kauders bislang unbeantwortet blieben.


WIE ICH DIESEN FORTSCHRITTSFREIEN HAUFEN DER CDU/CSU HASSE! EKELHAFT . . . (kann da der Verfassungsschutz nicht mal was drehen :GNARF )

Finde die Rinde


(die Sendung bzw. ihre Protagonisten sind irgendwie drollig anzuschauen, auch wenn uns Fernsehkritik.tv längst die Manipulation solcher Sendungen vor Augen hält... )

Donnerstag, 29. September 2011

der dicke Buddha (Buddhismus Teil 5)

In unserem fünften Teil der Wissensreihe Buddhismus geht es um die fälschliche Darstellung Buddhas selbst in seiner Heimatregion:
(S-Bahn-Text)

Die Darstellung Buddhas als gut genährten Mann mit fülligem Bauch läuft jedweder buddhistischen Konzeption zuwider, ja es erinnert teilweise an die von Buddha selbst genannten Hungergeister, die mit dürrem Hals doch dickem Wanz ein leidiges Dasein in einer nichterstrebenswerten Dimension fristen. Ein dicker Bauch steht symbolhaft für das Unvermögen der weltlichen Zurückhaltung, für ein hohes Begehren der sinnlichen Anhaftung. In keinem Fall fiel solch ein Aussehen Buddha anheim, viel mehr muss er durch die nur aufs notwendige beschränkte Ernährung hager gewirkt haben. Unfassbar, dass der „dicke Look“ Buddhas selbst in seiner Heimat des südostasiatischen Raumes weit verbreitet ist :(

PS: das Ganze kann natürlich auch auf seine tlw. überlangen Ohren und ähnlichem Quark übertragen werden

PPS: Es gibt heute in jedem Baumarkt buddh. Deko-Accessoir - eine Schande (wenn die Beziehung dazu unbekannt.)

UPDATE
Tatsächlich ist es so, dass der "dicke Buddha" eigentlich der japanische Glücksmönch Hortei ist.

Mittwoch, 28. September 2011

Vom marginalen Gold(preis)

Die letzten Tage ist ja der Goldpreis so hart eingebrochen wie in den letzten 30 Jahren nicht mehr. Warum das so ist und weshalb sich der Goldpreis wieder nach oben stabilisieren wird,  hat mein Cousin (studierter Wirtschaftsinformatiker) in einem Gastbeitrag stichpunktartig verfasst:


Margin und Terminmarkt
  • Bsp:  man sagt zb in 1 monat kauf ich x tonnen weizen
  • man muss dann noch nicht die volle summe bezahlen sondern erstmal nur nen teil - die sogenannte margin
  • warum macht man das ganze?
  • das ist gut für die produzenten und für die abnehmer damit sie planen können
  • zb der bauer verkauft im frühjahr schon seine ware zum festen Preis p
  • er weiß wieviel er dann verdient und kann dementsprechend wirtschaften
    --> gut für ihn
  • der müller kann das dann kaufen und ist sich des preises auch sicher und kann mit dem preis planen
  • alternativ könnte der bauer auch warten bis nach der ernte und dann verkaufen dann könnte der aktuelle preis für weizen aber höher oder niedriger sein (er müsste spekulieren auf den preis)
  • beim müller ist es genauso
Jetzt kommen die Spekulanten noch ins Spiel
  • die können jetzt auch beim bauern direkt am anfang des jahres kaufen und darauf spekulieren dass der preis dann steigt
  • dann machen sie gewinn
  • das ganze gibs bei so fast allen rohstoffe
        Was ist nun beim Gold passiert?
  • noch ne zusatz info: teilweise existiert der weizen gar nicht real, sondern nur auf dem papier und am ende der laufzeit wird dann die differenz vom preis als gewinn ausgeschüttet oder derjenige muss noch geld nachschießen
  • daher dient die margin auch als eine art sicherheit um nachher verluste bezahlen zu können
      
folgendes Beispiel:
  • du kaufst für 100mio gold und musst eine margin von 10% hinterlegen spricht 10 mio
  • (zahlen inclusive der margin sind nur fiktiv)
  • also du kannst mit 10mio € gold im wert von 100mio€ handeln
  • die haben jetzt die margin beim gold erhöht ich glaub das waren 27% prozent
  • man muss nun 12,7mio für die 100 mio gold zahlen und alle anderen müssen noch die 2,7mio nachschießen
  • da viele die 2,7mio nicht haben mussten sie verkaufen--> preis fällt
  • beim silber haben sie vor paar monaten das gleiche getan, mehrmals in 2 wochen die margin stark angehoben und daraufhin ist der siblerpreis von knapp 50$ auf 30$ gefallen
  • ungefähr verstanden?
DENKE SCHON ODER? Gebt ihm ein „gut“ :)

Weitere Info bei Wikipedia:



Dienstag, 27. September 2011

Filmriss.tk (blog) wird 0,5

Vor so ziemlich genau 55.555 Pageimpressions ist die Idee zum Blog dieser Seite Filmriss.tk entstanden. Nach halbjährigem Bestehen blicke ich erfreut zurück auf zwei Bildblog-Verlinkungen bei 6vor9 (die erste keine Woche nach Start des Blogs *GNARF), die Verlinkung im Heise-Artikel sowie zahlreiche Backlinks kleinerer Seiten, Blogs und Userforen. Die tägliche Stammleserschaft befindet sich mittlerweile im dreistelligen Bereich, also:

DANKE an alle Treuen da draußen - bei Anregungen und Kritik nur zu (Kommentar- und Bewertungsfunktion wird mir noch zu wenig genutzt)!


PS: da kurz vor Schluss ist, sollten alle Leser, die das noch nicht gemacht haben, unten bei der Umfrage ihr Alter angeben. Das wird dann als eigener Beitrag "statistisch ausgewertet"
PPS: und die stagnierenden 109-gefällt-mir-Facebooker sind angesichts der tausenden Zugriffe wenig schmeichelhaft - bitte mehr verlinken, gute Artikel reposten, auf Facebook teilen etc.

D A N K E

Montag, 26. September 2011

Schon gewusst?

Das teuerste Gemälde der Welt ist ein buntes Wollknäul. Es wurde 1948 von Jackson Pollock erschaffen und am 2. November 2006 für unfassbare 140 Mio Dollar versteigert:

http://www.oelgemaelde.org/die-10-teuersten-gemaelde-der-welt/

Sonntag, 25. September 2011

Wahnsinnswahrheit - alle irre außer "Bild"

Bild.de titelt über den Auftritt des Iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad vor dem UN-Parlament zum Thema 11. September  in systemlemminggemäßer Fasson:

Doch mittlerweile ist selbst die eigene Stammleserschaft schon schlauer als jeder "Bild"-"Journalist":

(aus diesem Grund wird die Kommentarfkt. bei ALLEN "bild.de" Artikeln zu 9/11 immer grundsätzlich gesperrt.So kommt es nicht überraschend, dass sie auch hier alle Kommentare kommentarlos gelöscht haben und gänzlich deaktivierten. Nicht ganz, denn unter dem alten Kommentarlink kann man durch Direktzugriff noch alle alten Kommentare einsehen. Es sind fast 500! Und fast alle sind auf "des Irren Seite" :D Nur einige wenige Systemlemminge glauben immer noch an das Märchen von der Pulverisierung der über 1km umfassenden Stahl-Beton-Gebäude wegen eines Bürobrandes.)

Samstag, 24. September 2011

Der Papst ist der Antichrist

Das Papstbashing geht in die nächste Runde; folgend wird erläutert werden, weshalb es gar nicht mal so unwahrscheinlich ist, dass der Papst bzw. die päpstliche Geschichtsinstanz "Papsttum" als der "Antichrist" infrage kommt.

Wer oder was ist der "Antichrist"?
Im Weltuntergangsszenario des Johannes ("Johannesoffenbarung") ist er "die Hure Babylon", die schreckliche Sünden über die Welt bringt und ganz klar der Gegenspieler, das Gegenbild zum nurguten Jesus Christus ist, welcher bis zu seiner Wiederkunft tausend(e) Jahre Unheil über die Welt bringt. Der Antichrist wird als Mensch beschrieben, dessen "Zahl 666 ist". Er kleidet sich scharlachrot, ist von dekadentem Reichtum umgeben und bricht die Lehre Jesu. Wörtlich steht in der Bibel geschrieben:
„Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.“
Außerdem steht dort
[...] und auf ihrer Stirn war geschrieben ein Name, ein Geheimnis: Das große Babylon, die Mutter der Hurerei und aller Greuel auf Erden.
Schauen wir uns doch einmal die "Stirn" des Papstes an (Mitra, manchmal auch Tiara gemeint) und was dort so steht:

Selbst Wikipedia räumt ein:
Die Addition der Zahlenwerte der lateinischen Buchstaben des angeblich auf der Tiara des Papstes befindlichen Titels VICARIVS FILII DEI (Statthalter des Sohnes Gottes) – wenn man nur diejenigen Buchstaben zählt, die zugleich römische Ziffern sind, und die hier fett gedruckt sind – ergibt 666.
Wir finden also die anmaßende Lästerlichkeit über Jesus Christus Namen sowie die eindeitige 666 vor (Vicarivs Filii Dei = 2·V (5) + 6·I (1) + C (100) + L (50) + D (500) = 666). Der Papst maßt sich also an, als Stellvertreter Gottes auf Erden eine Vermittlerfunktion zwischen Gott und dem Menschen wahrzunehmen - ein eigentliches Alleinstellungsmerkmal Jesus Christi.
Weiterhin steht geschrieben, der Antichrist würde auf einem
"scharlachroten Tier sitzen, bekleidet mit Purpur und Scharlach und geschmückt mit Gold und Edelsteinen und Perlen und hatte einen goldenen Becher in der Hand, voll von Greuel und Unreinheit ihrer Hurerei."
Wie auf dem Bild von gestern zu sehen [Tier als Metapher für den "Thron"?], ist scharlachrotes Purpur die Hauptfarbe des Papstes und seiner Gesellen (Priester):

Foto AFP
 
Foto AFP
Die "Krone" (Tiara) des Papstes ist von goldenem Schmuck, Edelsteinen und Perlen nur so übersät, ebenso der goldene Becher:


Foto royal-magazin



Wenn wir dann auf das Verschriftlichte schauen, so stellt sich schnell heraus, dass man bereits im 4. Jahrhundert auf dem Konzil von Laodicea den heiligen Sabbat um einen Tag nach hinten verschob: auf den heutigen Sonntag. Demgemäß feiern wir Christen an einem unchristlichen Tag die heilige Messe, treiben dafür am heiligen Tag (unserem Samstag) Schabernak und Gaudi, obwohl man ruhen sollte. Auch finden wir entgegen dem zweiten Gebot ("Du sollst dir kein Gleichnis oder Götze machen.") Gleichnisse und Götzen in der katholischen Kirche vor - Statuen von der Jungfrau Maria werden angebetet und Gleichnisse vom Papst als Sohn Gottes auf Erden gezogen. Die beschriebenen "Greuel und Hurerei" meint die weltliche Anbiederei und unleugbar die bereits stattgefundenen Grausamkeiten der römisch-katholischen Kirche wie Kreuzzüge, Hexenverfolgung, Sexualunterdrückung, Schwulenfeindlichkeit usw. usf.

Weiter appelliert am Schluss der Offenbarung (18,4) "eine andere Stimme" an die christliche Allgemeinheit:
"Gehet hinaus ihr mein Volk von ihr, damit ihr nicht Teil nehmet an ihren Sünden, und von ihren Plagen, daß ihr sie nicht empfanget"
Es wird also offen zum Austritt aus der Katholischen Kirche aufgerufen - was gibt es für deutlichere Signale?! Schon Martin Luther bezeichnete übrigens die Römisch-Katholische Kirche als den Antichristen, sah voraus, dass nur der Papst mit der Metapher "Hure Babylon" gemeint sein kann:

Als Merkmale für das antichristliche Wesen des Papsttums nannte Luther: Der Papst stelle seine Autorität über Gottes Wort, mache sich gegen und anstelle Jesu Christi zum Kirchenherrscher, beanspruche auch die Weltherrschaft gegenüber Kaisern und Königen, tyrannisiere die Gewissen der Gläubigen mit zahllosen willkürlichen, da schriftwidrigen Gesetzen: darunter dem Zölibat, Zwang zur Beichte, Entzug des Laienkelches beim Abendmahl, vor allem dessen Deutung als Opfer. Für Nichteinhaltung dieser Gesetze drohe er den Christen ewigen Heilsverlust an, regiere also mit Angst statt Liebe. Später hob Luther als weiteres Merkmal die Vermischung von weltlicher und geistlicher Macht hervor: Daraus folgten unvermeidbar unersättliche Habsucht und Korruption des Klerus. Im Papst bekämpfe und zerstöre der Teufel die drei Stände Obrigkeit, Kirche und Familienhaus, durch die Gott seine gute Schöpfung erhalten wolle.


Fotos Bibelmail







 


PS: sry für das Bilderchaos, der Editor hier von blogspot ist sehr beschränkt in dieser Hinsicht :/
PPS: liebe Honigmann-Leserschaft, solch erkenntisreiche Artikel erscheinen auf diesem Blog ständig - regelmäßiges Vorbeischauen lohnt mit Sicherheit ;)
BTW: das Video hier auf YT ist ebenfalls empfehlenswert (keine 10 Minuten lang):


UPDATE 2014:
mittlerweile würde ich den Papst bzw. viel mehr das Papsttum nicht mehr als den Antichristen bezeichnen, denn für mich hat sich herausgestellt, dass der Antichrist vermutlich eine konkrete Person zu sein scheint. Ein Verführer sondergleichen, der als Friedensbringer daher kommt, später aber sein wahres dämonisches Gesicht zeigt und in einer Endschlacht von Jesus Christus besiegt wird. Das alles ist noch nicht eingetreten, liegt also noch vor uns! Zwar hat das Papsttum unbestritten antichristliche Züge, aber das Gebet zu Jesus Christus und der Glaube an ihn kann  davon nicht erschüttert werden: Jesus ist das fleischgewordene Prinzip Gottes von unbedingter Liebe, Mitgefühl, Vergebung und Weisheit. Wendet euch also Jesus zu und sollte der Antichrist auftauchen, lasst euch nicht von ihm verführen, betet ihn nicht an und nehmt schon gar nicht sein Malzeichen an (vermutlich RFID-Chips denn ohne diese kann "niemand kaufen oder verkaufen").

Freitag, 23. September 2011

Es könnte sein,

dass das Papsttum bzw. der Papst an sich als personelle Instanz der von der Bibel in der apokalyptischen Johannesoffenbarung so fürchterlich beschriebene Antichrist ist:





"Dort sah ich eine Frau [Hure die ihrem Ehemann Christus nicht mehr folgt; Anmerkung] auf einem scharlachroten Tier sitzen, das mit Namen der Lästerung bedeckt war [...] 4 Und die Frau war [...] reich mit Gold, Edelsteinen und Perlen geschmückt. Sie hatte auch einen goldenen Becher in ihrer Hand, doch der war voll von Abscheulichkeiten und dem Schmutz ihrer Unzucht"




Bei Klick auf "gut" weiß ich über das Interesse bescheid und würde weitere Gedanken dazu verschriftlichen. Hier was auf Youtube zum Thema.

(Aber pssst; das ist für Katholiken ungefähr so schlimm wie derVorwurf eines pädophilen Propheten gegenüber Muslimen)

5 Infragestellungen des Papst(tums)

  1. Wie kann man sich nur anmaßen „Stellvertreter Gottes auf Erden“ zu sein, obwohl man gleichzeitig unzähliges Leid zu verantworten hat?!
  2. Was leistet er objektiv um diese überwältigende Ehrfurcht zu ernten?
  3. Weshalb sind Kondome trotz wissenschaftlich nachgewiesener Nurvorteile immer noch unzulässig?
  4. Wie ist die angebliche katholische Nächstenliebe mit der Homophobie vereinbar?
  5. In welchem Jahrhundert ist der Katholizismus eigentlich stecken geblieben? Im Vierten?
(wohl eher wie ein Fuchs auf der Lauer oder)

Donnerstag, 22. September 2011

Heiliger Stuhl in Berlin

Die FDP hat recht

Dass ich das noch einmal sagen werde! Aber mit ihrer Forderung nach einem Ausschluss(verfahren) Griechenlands hat die FDP uneingeschränkt recht. Die griechische Verschuldung ist am fortgeschrittensten von allen, mit schwacher Konjunktur bei vorbildlich aufmüpfigen Bürgern.Wirtschaftlich gesehen MUSS man sie einfach aus dem Euro werfen, da sie HUNDERT PROZENT Pleite gehen werden (ein Schicksal dass uns alle noch erwartet). Problem ist: fliegt Griechenland, crasht der Euro, zerbricht die EU und der Teufelskreislauf reißt die halbe Welt in den Abgrund.

In der neuen Alternativlos-Folge wird neben "Peak Oil" auch hierauf Bezug genommen - auf das, was uns allen bald blüht. UNBEDINGT REINHÖREN!

UPDATE 2.25 Uhr
Kann mal wieder nicht so recht schlafen und klick mich durchs Netz. Dabei kam dieser recht entlarvende Artikel von bild.de über Schäubles inkonsequente Aus- und Zusagen zum griechischen Euro zum Vorschein. In ihm werden seine unsinnigen Aussagen chronologisch aufgearbeitet:
21. Dezember 2009
Am Beginn der Krise erklärt Schäuble: „Wir Deutschen können nicht für Griechenlands Probleme zahlen.“

16. März 2010
„Griechenland hat nicht um Hilfe nachgefragt, deswegen gibt es dazu keine Entscheidung, und es ist auch keine Entscheidung getroffen worden.“

16. April 2010
Schäuble: „Noch immer glauben wir, dass die Griechen auf dem richtigen Weg sind und dass sie am Ende vielleicht gar nicht die Hilfe in Anspruch nehmen müssen.“

Am 23. April bittet Griechenland offiziell um Hilfe – bis Anfang Mai wird ein Hilfspaket von 110 Mrd. Euro geschnürt.

27. April 2010
Eine Insolvenz der Griechen schließt Schäuble aus: „Es geht nicht um Umschuldung, das ist kein Thema, und davon redet auch niemand, der in der Regierung ein Amt hat.“

[...]

6. Juni 2011
Griechenland erhält ein weiteres Hilfspaket mit über 100 Mrd. Euro. Schäuble erklärt: Sonst „stehen wir vor dem realen Risiko der ersten ungeordneten Staatsinsolvenz innerhalb der Euro-Zone“.
PS: jaja gleich zwei Fauxpas (FDP und bild) an einem Tag.. doch wo sie rechthaben :(

Mittwoch, 21. September 2011

Usedom und gefährliches Phosphor!

Die Briten setzten wie die Nazis im Zweiten Weltkrieg phosphorhaltige Brandbomben ein.
In Peenemünde auf der Insel Usedom werden noch heute Teile von weißem Phosphor an den Strand gespült und oft mit Bernstein verwechselt. Sobald der weiße Phosphor trocknet, entzündet er sich und setzt Finger und Kleidung in Brand.
(Quelle zZ nicht mehr auffindbar -.-)

Tag und Schlüsselwörter zum Thema Usedom könnten sein: Usedom Phosphor, Bernstein und Phosphor, Usedom Gefahr Strand sammeln, etc. pp.

Samstag, 17. September 2011

Wahlomat 2011

Selbst scheinbar entschlossene Wähler sollten sich einmal den Fragen des Wahlomats (zur Berlinwahl 2011) stellen. Würden das die CDU-Wähler machen, würden sie sich ziemlich wundern wie wenig diese ekelhafte Partei ihre Interessen vertritt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie bei mir auf dem allerletzten Platz landet:


PS: meine Vorfreude auf morgen ist RIESIG - die Piraten werden wohl einziehen, die FDP hoffentlich nicht. Das wird richtig übel und im medialen Mainstream auch entsprechend bewertet werden. YES!

Freitag, 16. September 2011

Männer-Diät - in 5 Minuten zur Wunschfigur

Gewichtsprobleme? Hühnerbrust und Antifigur? Kein Problem! Befolgt die folgenden Zeilen und alles wird gut:

Im Gegensatz zur Frau hat jeder Mann die Möglichkeit, aus sprichwörtlich eigener Kraft einen makellos ansehnlichen Körper hervorzubringen. Es muss ja nicht gleich ein Sixpack sein - ein gut breites Kreuz, definierte Arme und Brust reichen aus um sich und die Frauen zu beglücken. Die nachfolgende Methode fußt auf wenigen aber genialen Grundsätzen, die ich schon so manch "älterem Herrn" erfolgreich empfohlen habe. Konsequent befolgt, purzeln die Pfunde ganz von alleine mit dem schönen Nebeneffekt des ästhetisch ansehnlichen Körpers. Dazu ist kein Fitnessstudio erforderlich, pro Tag müssen keine 5 Minuten aufgewendet werden und essen darf man im Prinzip auch alles (sofern es nicht ausschließlich fettreiches Fastfood ist).

  1. das Wichtigste zuerst: Liegestütze vor dem Duschen als festes Ritual!
    Liegestütze sind eine der besten Kräftigungsübungen überhaupt. Gewöhne Dir ein Ritual an, z.B. immer (!!!) vor der täglichen Dusche auf den Badfliesen soviel Liegestütze zu machen, bis es nicht mehr geht. Das ist wichtig! Nicht nach 10 Stück aufhören, bis 15 durchziehen wenn es möglich ist. Oder eben bis 20, 30 - eben soviel machen wie man nur kann. Irgendwann wird man schnell bei 50 landen, dann sollte man hier abwechselnd variieren (nur auf einem Bein gestützt, oder breitbenig mit nur einem Arm Liegestütze etc. KREATIV SEIN!). Im Anschluss an die Liegestütze kann man ein paar Situps (Bauchmuskeltraining) machen, um die dortige Muskulatur aufzubauen und der Wampe schneller zu begegnen. Bei Lust und Zeit kann man weitere Kräftigungsübungen machen, für den Anfang alelrdings genügen Liegestütze völlig.
    Dieser Kraftakt erfordert insgesamt keine 5 Minuten, die Zeit dazu hat man also IMMER und als angewöhntes Ritual direkt vor dem Duschengehen kann hier niemand mehr mit irgendeiner Ausrede daherkommen.

    Hintergrund: dieses Krafttraining strafft nicht nur das Gewebe und baut Muskeln auf, sondern mit der Zeit verbrennt der durchtrainierte Körper im Ruhezustand mehr Energie als zuvor - die Muskeln (ver)brauchen ständig Energie. Es erhöht sich also der Grundumsatz des Körpers, dadurch nimmt man "quasi im Schlaf" ab während gleichzeitig ästhetische Musekeln aufgebaut werden!
  2. keine unnötigen Kalorien durch Getränke aufnehmen!
    Wenn man sich nicht ausschließlich von fettem Fastfood ernährt, muss man seine Essgewohnheiten kaum ändern (siehe nächster Punkt). Vielmehr sparen wir überflüssige Energiezufuhr über einen bewussten Umgang mit den Getränken ein. Dass mindestens 2 Liter Wasser am Tag getrunken werden müssen, ist ja allseits bekannt. Nicht bekannt ist, dass man über viele Getränkne unheimlich viele Kalorien zu sich nimmt, die absolult unnötig sind und letztlich "dickmachen". Da wir dekanterweise "Geschmack" beim Trinken haben möchten, sind fast alle Getränke mit Zucker nur so bombardiert. Schaut mal auf die Kilokalorienangabe auf euren Flaschen - unter 10Kcal /100ml wirst du nirgends finden, eher ab 20Kcal aufwärts. Am schlimmsten sind Säfte, Limonaden, aber auch Bier. Abhilfe: schafft man durch ausschließlichen Genuss von kalorienfreien Getränken wie Wasser. Wer auf den Geschmack nicht verzichten will, kocht sich Tee! Ganz einfach. Von nichts kommt nunmal nichts.

    Hintergrund: der Mensch (ver)braucht am Tag zwischen 2 und 3tausend Kilokalorien. Eine Flasche Saft hat mehrere Hundert - also eine völlig unnötige Energiezufuhr die völlig unnötig dick macht. Ergo: NUR WASSER/ TEE TRINKEN! Lieber Süßstoff als Zucker wenn man "Geschmack braucht".
  3. nächtliches Fasten!
    Versuche so früh wie möglich die letzte Mahlzeit des Tages (18 Uhr) und so spät wie möglich die erste Mahlzeit des Tages (8 Uhr) einzunehmen.

    Hintergrund: durch diese Maßnahme "fastet" man über 12 Stunden, in denen der Körper keine zusätzliche Ernergie erfährt. Dadurch greift er automatisch auf die "Fettpölsterchen" zurück um den Energiebedarf zu decken. Das ist das, was man immer wieder vom berüchtigten "Abnehmen im Schlaf" hört. In Zusammenspiel mit dem erhöhten Grundumsatz durch das tägliche Muskeltraining purzeln die Pfunde sehr rasch - nach wenigen Wochen sind erste Erfolge sicht- und spürbar.

Kleiner zum Schluss Tipp: Naschereien können durch Salzstangen oder Gemüse wie Mohrrübe, Paprika usw. ersetzt werden!

PS: für Frauen natürlich ebenso anwendbar, wobei hier die Liegestütze mit "femininen" Übungen ("Bauch Beine Po") ergänzt werden sollten.

Mittwoch, 14. September 2011

Berliner: wählt die PIRATEN

Normalerweise würde ich bei jeder Wahl grundsätzlich nur die Partei DIE LINKE empfehlen und auch selbst wählen – ohne jetzt auf die ganzen (zu Recht vorgebrachten) Negativargumente einzugehen, so ist doch unbestritten feststellbar, dass nur diese Partei die Interessen der arbeitenden Bevölkerung ausreichend vertritt und als einzige einen antikapitalistischen Kurs fährt.

Bei der Berliner Abgeordnetenwahl diesen Sonntag allerdings muss man aus realpolitischer Sicht die „Piratenpartei“ wählen. Warum? Ganz einfach: erreichen die Piraten über 5% und ziehen allumfassend in das Länderparlament ein, so stehen die Chancen ziemlich gut, bei der Bundestagswahl 2013 ein 6-Parteiensystem zu etablieren (wenn es die FDP dann noch gibt). Das würde heißen, dass 2-Parteien-Koalitionen unmöglich werden (außer der „großen Koalition“) und mindestens 3 Parteien zusammen koalieren müssen. Das ist ein absoluter Zugewinn für die Interessen der arbeitenden Bevölkerung, da Lobbyvereine und sonstige monetärökonomischen Fernlenker nur schwer 3 Parteien unterminieren  können.

Auf lange Sicht kann man sagen: je mehr Parteien in der „parlamentarischen Demokratie“ vertreten sind, desto anfälliger wird das System und dessen Zusammenbruch wird wahrscheinlicher (hin zu einer „echten“, direkten Demokratie). Trotz bestehender 5%-Klausel können so Weimarer Verhältnisse entstehen.

Außerdem würde man die Piratenpartei bei ihrem Einzug ernster nehmen, sie wäre breitengesellschaftlich akzeptierter und würde zukünftig eventuell einen eigenen Balken bei den „Sonntagsfragen“ erhalten – mehr Zustimmung als die Reichenpartei FDP erfahren sie ohnehin schon. Ihr noch unklares parteipolitisches Profil wird sich zudem durch solche Wahlerfolge schärfen.

DESHALB LIEBE BERLINER: wählt die Piratenpartei am 18.9. und verhelft dem Land so langfristig zu ehrlicherer, wirklicher Demokratie!

Dienstag, 13. September 2011

Kurzfilmriss bei Youtube

Nach langem Hin und Her, ändern der Quelldatei und zahlreichen Uploadversuchen ist es soeben gelungen, das altbekannte Video "Filmriss - 5 Minuten Wahrheit" erneut bei Youtube hochzuladen. Schauen wir mal wie lange es diesmal dauert, bis irgendein "Rechteinhaber" das eigenstände Kunstwerk (Juristendeutsch auch "Werk mit individueller Schöpfungshöhe" ) aus welchen Gründen auch immer entfernen lässt.


UPDATE
Ok wie man sieht, sieht man nichts. Youtube muss hier irgendeinen oberschlauen Algorithmus haben und sperrt zeitnah neue Videos vermeintlicher "Urheberrechtsverletzungen" automatisch. Morgen gibts noch einen Versuch mit der 250mb WMV statt 80mb MOV Datei. Außerdem könnte man das Video mit einem von Youtube vorgefertigten Audiotrack versehen - dann wäre aber die ganze dramaturgische Spannung der einsetzenden Szenentonspur im Arsch.

Ein paar Spackmaten -.-

UPDATE 2
Nicht mal die 250mb Version kam durch den Filter: http://www.youtube.com/watch?v=zM_cTVfckNU

DAS IST SO ÄRGERLICH! Da youtube nämlich Monopolcharakter bei der Verbreitung von Videos hat (vor der Löschung hatte der "Filmriss" fast 40.000 Zuschauer), kann man heute ohne YT kaum mehr große Menschenmassen erreichen. Jetzt bleibt nur noch die Änderung des Sounds per Youtubevorschlag - bis irgendjemand seine Bildrechte geltend macht -.-

Sonntag, 11. September 2011

11. September - 10 Jahre Ahnungslosigkeit jähren sich

Mittlerweile ist ein Zehnteljahrhundert seit dem größten staatsterroristischen Anschlag der Menschheitsgeschichte vergangen. Während sich der mediale Mainstream in trauernder Redundanz erbricht, sind einzig "wir truther" seit eh und je an der wahrheitlichen Aufdeckung der Geschehnisse interessiert und publizieren (naturwissenschaftliche) Fakten darüber, warum die offizielle Theorie zum 11. September unhaltbar ist.

Solche Fakten wurden in diesem Blog schon gebracht und sind zum Beispiel:
Außerdem sind immer wieder die beiden Focus-Money Broschüren "Wir glauben euch nicht" und "Tathergang" zu empfehlen. Ebenso der von Robert Stein kreierte Film "9/11 Megaritual" und andere guter Dokus (loose change, 9/11 mysteries, Beweise auf den Tisch, etc.)

Was passiert bei Aufdeckung?
Mein Cousin ist der Meinung, dass die Wahrheit erst nach dem Ableben aller Beteiligten ans Licht kommen wird (>= 50 Jahre). Die Medien würden dann gekünstelt aus allen Wolken fallen "Oh, na das hätte ja NIEMAND ahnen können...". Das aber wird so, glaube ich, nicht geschehen. Durch die (natur)wissenschaftliche Aufarbeitung der Ereignisse und dem Plausibelmachen der Nichtigkeit offizieller Darbietungen wird es meinem Gefühl nach noch dieses Jahrzehnt zu einer "Gesellschaftserkenntnis" kommen. Da die Massenmedien bis zum heutigen Tage aber jegliche seriöse Rezeption alternativer Erklärungsmodelle vehement verweigern, ist für sie der Zug längst abgefahren. Man wird sie ZURECHT zu Mittätern (-wissern) der Staatsdoktrin machen, mit keiner Silbe werden sie ihr Schweigen darüber rechtfertigen können. Erst dann wird die elitär-chauvinistische Gleichschaltung der Massenmedien ins Bewusstsein des einfachen Mannes rücken, und er vermutlich entsprechend "reagieren". Womit wir bei der Konsequenz des 11. Septembers wären:

Die Konsequenz des 11. Septembers 2001
Ich glaube, das ist DER Knackpunkt, an dem es auch bei scheinbar klugen Menschn scheitert: einmal erkannt, dass 9/11 gefaked wurde, ergeben sich sofort eine Reihe erschreckender Konsequenzen, die unweigerlich zu ziehen sind:
irgendeine personalschwache doch -mächtige Instanz ist in der Lage,
  • die Massenmedien (TV, Zeitung, Radio)
  • die Wissenschaft
  • die Politik
  • die Wirtschaft
  • und sonstige Gesellschaftsorgane
grundsätzlich zu kontrollieren, zu unterdrücken, zu manipulieren um letztlich immer das gewünschte Ergebnis zu erlangen. Müssten nicht sämtliche (Brandschutz)Versicherungen ein Interesse daran haben, zukünftige Hochhauseinstürze durch Bürobrände nun neu zukalkulieren bzw. den wirklichen Gründen nachzugehen? Müssten nicht sämtliche Statiker und Architekten ein Interesse daran haben, Stahlgebäude gegen Bürobrände einsturzsicher zu konstruieren? Müsste nicht die (Natur)Wissenschaft ein Interesse daran haben herauszufinden, warum Newtons Gravitationsgesetze am 11. September 2001 Urlaub machten? Wer ist so mächtig und kann die kritische Berichterstattung über 9/11 im Keim als "Verschwörungstheorie" ersticken ohne sich wissenschaftlichen Fakten zu stellen? Wer ist so mächtig um das Terrorgeschwätz bis nach Europa zu tragen und auch hier einen massiven Überwachungsapparat zu installieren?

Verdächtige Personen bitte umgehend bei der Polizei melden

Übrigens ist von Mathias Bröckers zum "Jubiläum" ein gutes Buch herausgekommen, dass alle bisher bekannten Indizien und Fakten zusammenträgt, aber auch Neues initiiert:

Samstag, 10. September 2011

Gregor Gysi zerfetzt den Bundesdackel

Vor wenigen Tagen öffnete der Bundestag wieder seine Pforten und lud zur Generaldebatte ein. Unbestritten hat (mal wieder) Gregor Gysi als einziger Redner für die Fraktion DIE LINKE mit jedem Wort Rrecht, spricht ausnahmslos Tachles und zeigt, wie es derzeit auf der Welt und in Deutschland aussieht:



Keinen einzigen Satz kann man kritisieren, nur jedem Wort beipflichten. Und der Gregor ist immer so. GRANDIOS! Man könnte sich das stundenlang geben!

UPDATE
@ Comment: das höre ich dauernd. Und nun? Was ziehst Du für eine Konsequenz daraus? Im stillen Kämmerlein stagnieren? Ungültig wählen? Piraten wählen? (kommt morgen ein Beitrag zu)
BTW habe ich in der Tat manchmal Schwierigkeiten mit der Groß- und Kleinschreibung sowie zusammengeschriebenen Wörtern mit vermeintlicher Vorsilbe "zu" - in diesem Fall hast Du also recht.

Freitag, 9. September 2011

ÖPNV-Aufklärung

In aufklärerischer  Mission war ich in der Berliner S-Bahn heute mal wieder am Verteilen der Focus-Money-Broschüren zum 11. September – ich trage IMMER ein gutes Dutzend bei mir. Die Reaktion eines offenbar gut betuchten Herrn mittleren Alters war dabei besonders erstaunlich:
„Warum geben Sie mir das denn, da steht doch nichts drin, was ich nicht schon wusste!“
„Großartig“, entgegne ich ihm und betone, dass er damit eine Ausnahmeerscheinung sei. Wir kommen ins Gespräch und er weist mich daraufhin, dass von den Schornsteinen des Ostberliner Kohlekraftwerkes seit nun mehr zehn Jahren nur noch aus einem der Schornsteine das Gros an immer dunkleren Rauch ausgestoßen werde. Er vermutet dahinter die Verwendung veralteter Filter zwecks Profitmaximierung und einer gewissen behördlichen Mitwisserschaft (Schmiergeld zur Verschleierung der steten Umweltverschmutzung).

Wir sehen also: aufklärendes Potential ist breitengesellschaftlich durchaus vorhanden – jeder Einzelfall entspricht einer hohen Dunkelziffer. ES GEHT VORAN, anlässlich des bald 10. Jahrestages darf man gespannt sein,  ob und wie der Mainstream dann mit den zahlreich offenen Fragen umgeht. Druckt Euch die verlinkten Broschüren selber aus und verteilt sie an Freunde und Bekannte, anders ist die Wahrheit wohl nicht unters Volk zu bringen.

Donnerstag, 8. September 2011

Vom verhinderten Anschlag auf die Medienkompetenz

Ein Beispiel für die Zer- und Widerlegung der unreflektierten Mainstream-Medien

Man kann von keiner Redaktion der Welt verlangen, gestandene Chemiker in ihre Reihen aufzunehmen. Ein wenig kritisches Nachhaken angesichts DER heutigen Schlagzeile aber schon:
Chemikalien für Bombe bestellt: Terrorverdächtige in Berlin gefasst
Schlag gegen mutmaßliche Terror-Zelle in Berlin
Berliner Polizei verhindert offenbar Anschlag
Ich halte ja von diesem ganzen Terrorquatsch nichts - wer weiß, dass 9/11 hausgemacht ist, der weiß auch, dass es DEN international kooperienden Terrorismus in dieser Form nicht gibt, nicht geben kann, wohl nie gegeben hat. Jedenfalls pusht man sich jetzt gegenseitig mit der vermeintlichen Terror(erfolgs)meldung und geht überhaupt nicht dem Grund der Verhaftung nach:
Nach Tagesspiegel-Informationen soll der Hauptverdächtige bereits vor mehreren Monaten große Mengen von Kühl-Pads bestellt haben. Das darin enthaltene Gel ist in Verbindung mit einer bestimmten Säure hochexplosiv.
Diese hanebüchene Behauptung widerlegt der gesund recherchierende Menschenverstand und zugegeben auch etwas Erfahrung: die genannten "Kühl-Pads" enthalten nämlich die (verunreinigte) Substanz Ammoniumnitrat, die in erster Linie nicht kühlend wirkt, sondern (ungestreckt) in einfachen Sprengstoffen bspw. als Öl-Gemisch Anwendung findet.

Man müsste also das Ammoniumnitrat (AN) aus dem Gel extrahieren, hätte dann ein paar Grämmchen und tonnenweise Abfälle produziert. Der ganze Aufwand ergäbe nun ein paar wirklungslose (da erst im Kilobereich effektive) Gramm AN, obwohl man sich bekanntermaßen (wie Breivik) aus handelsüblichem Dünger kiloweise AN problemlos und fast umsonst extrahieren kann. Also würde einem "das darin enthaltene Gel" schon mal nichts außer Abfall und hohen Unkosten einbringen. Nun aber soll dieses "Gel" mit einer "bestimmten Säure hochexplosiv" wirken. Auch wieder schwachsinnigster Schwachsinn. Gemeint ist wohl eher, dass jeglicher AN-Sprengstoff (da sekundär) nur durch einen Initialsprengstoff (wenige Gramm ausreichend) zur Detonation gebracht werden kann. Für die Herstellung eines solchen Initialsprengstoffs sind nun meist mehrere, "bestimmte Säuren" erforderlich, die aber auch in verdünnter Form für die unterschiedlichsten anderweitigen Zwecke wie Reinigung, Aquaristik etc. gebraucht und legal bestellt werden können. Ein Blick in Youtube zeigt, dass jede Kinderclique solch einen AN-basierten Sprengstoff herstellen kann und es der Gaudi wegen auch tut. Wo ist hier das aufgemachte Fass?

Das Ganze macht also chemisch betrachtet einfach keinen Sinn! Ebenso keinen wie die sog. Sauerland-Gruppe, die damals angeblich fässerweise Acetonperoxid herstellen und zünden wollte - ein so instabiler Sprengstoff, das ein Zusammenliegen höherer Mengen zur Selbstdetonation führt. Man wäre also noch beim "Bombenbau" selbst eigenverschuldet ums Leben gekommen. Das sind alles nachprüfbare Fakten, die uns die Chemie liefert. Was liefert uns der Mainstream? Gleich einem Schaf wiederkäut es alles ihm Vorgelegte. Insgesamt wirkt es also wie immer: Anerzogende Denkmuster (hier die terroristischen Muslime) müssen erhalten und verstärkt werden, in dem ihnen Geheimdienste manipulierte Beweise oder gar Anschläge unterschieben. Diese Form des Staatsterrorismus existiert tatsächlich und ist bspw. in Italien während der 70er Jahre in mehreren vom Geheimdienst ausgeführten Anschlägen mit fast 200 Toten zum Ausdruck gekommen - Operation "Gladio". Und heute wird sich wenig gebessert haben!

UPDATE
@ oxe:
Genau das wäre noch die Alternative gewesen - Konjunktiv, weil sich jetzt sowohl im TV als auch bei verschiedenen Medien die Ammoniumnitratthese durchgesetzt hat (was ja noch nichts endgültig heißen mag). Am verfassungsfeindlichsten ader Sacheaber: was rechtfertigt monatelange Observierung durch dutzende MEKs und die letztliche Festnahme? Ohne Beweise werden ganze Kulturzentren durchkämmt, stets im Wahn des drohenden Islamismus vor dem halberblindeten Auge. Mal wäre "der Tipp" von einem ausländischen Geheimdienst, mal vom Kühlpadlieferanten höchstpersönlich gekommen.

In der Sache unbestritten fest steht nur, dass kein noch so dummer Mensch Ammoniumnitrat aus Kühlpads gewinnen würde, sondern Kalkammonsalpeter aus dem Baumarkt als Grundlage nähme, um damit "eine Bombe zu bauen". Außerdem bräuchte man nur wenige Gram Primärsprengstoff (in der unoffiziellen Szene fast ausnahmslos HMTD), und nicht literweise Säuren, wie berichtet wird. Am Ball bleiben, schauen wie lange weshalb U-Haft und/ oder ob überhaupt Anklage.

UPDATE 9.9.
Nicht einmal jetzt macht die Unwissenheit Halt: unter der fast schon als Satire einzuordnenden Schlagzeile "Kühlelemente + Schwefelsäure = Terrorgefahr" schreibt "welt":
Bei einer Firma in Berlin und in Baden-Württemberg waren große Mengen von Kühlelementen beziehungsweise Schwefelsäure bestellt worden. In ersteren befindet sich Aluminiumchlorid, welches in Verbindung mit der Säure zum Bau einer Bombe taugt.
Wenn man nicht mal den richtigen Namen der "Terrorsubstanz" recherchieren kann... "Morgenpost" schreibt dagegen schon erhellender:
Das Gel solcher Kühlakkus, die etwa bei Muskelkrämpfen eingesetzt werden können, enthält Ammoniumnitrat. Diese Substanz ist in Verbindungen mit bestimmten Stoffen explosiv.
UND JETZT KOMMTS:
Die Kühlakkus, wohl mehrere hundert, wurden bislang nicht gefunden.
 
WTF?! Der wirklich einzige Indiz - die außergewöhnliche Privatbestellung hunderter Kühlpads - löst sich absofort in Luft auf. So, als hätte die Bestellung nur auf dem Papier existiert! Die Betroffenen übrigens machen von ihrem Recht der Aussageverweigerung Gebrauch.

Mittwoch, 7. September 2011

Eintausendmal anfassen (nur für Männer)

Die 998, 999 und 1000 sind am besten.

Directlink: http://www.liveleak.com/view?i=fb5_1315266917

Wie er die nur alle dazu überreden konnte?! Die Masche wüsst man(n) gern mal..

Dienstag, 6. September 2011

Ifa 2011? Gääähn

Wurde spontan auf einen Besuch der Internationalen "Funk" Ausstellung 2011 (Berlin) eingeladen.
Fazit: schwachsinnigster Schwachsinn - ein Flachbild(schirm)(gerät) neben dem anderen, das wars im Prinzip. Paar Kühlschränke und Staubsauger noch dazwischen, an jeder Ecke zu unverschämt hohen Preisen Speisen und jede Menge kurzgekleideter Konzernmädchen ("Hostessen"), die sich viel mehr untereinander statt mit den Besuchern beschäftigten, was außer für den Chef jetzt nicht weiter schlimm ist.
Apropos was schlimm ist: an einem Stand mussten sich zwei solch armer Kreaturen einen Volleyball hin und her "spielen" (eher werfen), um die drei dutzend notgeiler Männer anzulocken, die den Bikinigirls aus nächster Nähe per Digicam hierbei sabbernd zusahen und wohl für irgendein Produkt begeistert werden sollten.

Viel viel Schein, kaum Sein. Keine technische "Neuheit", von Innovation wenig Spur, null erkennbare Progression. Das coolste war noch die kostenlose Cola Zero am Ausgang des Messegeländes.