Sonntag, 31. Juli 2011

Größe zeigen

Erinnert ihr euch an die durch Säure entstellte Iranerin (Filmriss.tk berichtete)? Laut islamischem Recht ist sie zur ebenbürtigen Rache berechtigt und wollte so ursprünglich 5 Tropfen Schwefelsäure in jedes Auge ihres Peinigers tröpfeln. Als das ganze damals verschoben worden ist, wäre es nun soweit gewesen.

Doch im sprichwörtlich letzten Augenblick zog sie ihr Gesuch zurück und verzichtet nun ganz auf Rache. Gut so - langfristig wird sie damit besser leben.

Freitag, 29. Juli 2011

Mundtot gemachte Steuerfahnder

Im Sommer 2009 berichtete der SWR in der Sendung "REPORT MAINZ" vom Fall des Steuerfahnders Frank Wehrheim. Dieser nahm seinen Job offenbar zu genau und bohrte um die Jahrtausendwende an porösen Stellen im Finanzsektor. Offenbar trat er damit einigen hohen Tieren auf die Füße und wurde so von einem Psychiater als "paranoid" und "wahnhaft" deklariert, flog aus dem Dienst und wurde zwangs(früh)pensioniert. Mehr als 10 Jahre später berichtet Wehrheim in seinem Buch "Inside Steuerfahndung" über die Machenschaften der Behörden und Großkonzerne. Telepolis hat ihn dazu interviewt:
Sie schreiben, dass nach der Wahl von Roland Koch zum Ministerpräsidenten die hessischen Steuerfahndung massiv behindert wurde. [...] Wie ist es Mitarbeitern ergangen, die gegen diese Anordnung Bedenken zeigten?

Frank Wehrheim: Nach Ergehen einer – aus meiner Sicht unsinnigen Amtsverfügung – und der Remonstration einzelner Kollegen kam es zu heftigen Auseinandersetzungen innerhalb der Steuerfahndungsstelle. Es wurde scharf geschossen, um es in der Kriegssprache auszudrücken. "Friendly fire" nennt man das dann, oder "Kollateralschäden", wenn kritische Beamte einfach kaltgestellt werden. Das funktioniert mit Weisungen, Umsetzungen und Versetzungen. Insgesamt 15 Personen waren von diesen Maßnahmen betroffen.
Am heftigsten traf es vier Kollegen, die von einem Psychiater für verrückt erklärt und daraufhin aus der Behörde entfernt wurden. Diesen Personen ist auch das Buch gewidmet. Der Arzt wurde inzwischen von einem Berufsgericht bestraft, die Kollegen aber bis heute nicht rehabilitiert. Der ganze Skandal zeigte jedoch auch – ohne dass ich hier konkret Namen nennen möchte – mit welcher Skrupellosigkeit mitunter ein Staat oder ein Land mit seinen Beamten umgeht, wenn sie unangenehme Fragen stellen.
Wir lernen wieder einmal: KEINE STIMME DER CDU! Sie sind das politisierte Böse, der Staudamm im Fluss der Fortentwicklung. WI-DER-LICH

Mittwoch, 27. Juli 2011

Immer mehr Schweizer zweifeln an der offiziellen 9/11-Theorie

Darunter prominente Vertreter wie der Historiker Daniel Ganser oder die Berner Alt-Regierungsrätin Dori Schaer, nach der es möglich sei, dass
die US-Regierung die Anschläge vom 11. September bewusst nicht vermieden oder gar inszeniert hätten. Die Vorstellung, dass die Bush-Regierung fast 3000 Landsleute geopfert haben könnte, um ihre politischen Ziele zu erreichen, hält sie zwar für ungeheuerlich, aber offenbar nicht für abwegig
Ganser schreibt:
Das Thema ist sehr kontrovers und die Meinungen gehen weit auseinander. Trotzdem darf die Wissenschaft 911 nicht scheuen, es muss zu einer «Historikerdebatte» kommen.
Siehe auch den ersten Beitrag der heutigen Ausgabe von "Koppnachrichten".

Dienstag, 26. Juli 2011

5 Erkenntnisse

  1. Es gibt kaum eine bessere Veranschaulichung für die mediale Verdummung als die Sendung in der Sendung "hot or not" bei taff (pro7).
  2. Der Russe zählt zum zähesten Volk.
  3. Die Gesellschaft - Kollektiv des Individuums.
  4. Viele Muslime verstecken ihre Verantwortung hinter "Allahu Akbar ".
  5. Facebook macht die Privatperson verifizierbar.

Montag, 25. Juli 2011

Die BESTEN der BESTEN der BESTEN, SIR!

eben im adminchannel:

Baut Rüben an

Der Titel stammt von "Bild.de" :D
Natürlich ist „das in Norwegen“ abscheulich, jedes Opfer zuviel. Nur scheinen wir Europäer und Menschen der westlichen Welt unter einem erheblichen Bewertungsdefizit zu leiden. Bei 92 74 Toten machen wir ein Fass sondergleichen auf, berichten wochenlang darüber mit vor-Ort-Journalisten etc. Das klingt jetzt abgedroschen, ist abe rumso wahrer: Die stündlich hundert hungertoten Kinder, die täglich tausend Fiebertoten interessieren uns einen Scheiß; selbst die aktuell akute Lage in Ostafrika mit Hunderttausend dem Hungertod ausgesetzten Menschen verstummt derzeit im Wirbel um die zweistellige Zahl Verstorbener im Areal westlicher Dekadenz.

Wirkliche Rationalität bedeutet, zwar mitfühlende Worte für die Norwegen-Opfer übrig zu haben, doch das Hauptaugenmerk der humanen Unterstützung den wirklich Bedürftigen zu widmen. Wieso ein kleines Leck stopfen, wenn der ganze Rumpf zerschlagen ist? Vielleicht, weil es so viel bequemer ist...

Doch ein paar kritische Fragen seien erlaubt:

-         Wieso kauft sich der Typ einen Bauernhof zur Vorbereitung der Anschläge?
-> Platz zum Bau von Bomben bietet jede Mietwohnung, laut Medien wollte er sich durch die Bauernlizenz größere Mengen Kunstdünger legal beschaffen. Die Rede ist 100%ig von „Ammoniumnitrat“, was zusammen mit Dieselöl (95 zu 5 Verhältnis) einen kräftigen Sprengstoff hervorbringt. ALLERDINGS kann jeder Trottel Ammoniumnitrat aus Baumarktdüngern („Kalkammonsalpeter“) per Wassereimer zu Hause extrahieren, einen 300.000 Euro teuren Bauernhof muss man dazu nicht erwerben -.-

-         Wie(so) konnte der Typ an scheinbar automatische Großkaliber-Waffen gelangen?
-> Laut Medien wären zwei der Waffen auf ihn registriert gewesen – ist es so einfach in Norwegen, Waffen zu beschaffen? Oder haben die ein viel zu laxes Waffengesetz? War er im Schützenverein tätig?

-         Was ist die politgesellschaftliche Konsequenz aus dem Amoklauf?
-> Hierzulande würde man im treuen Aktionismusgewand sofort ein Verbot der beteiligten Tatmittel fordern – Verschärfung des Waffengesetzes, des Sprengstoffgesetzes, der Agrarwirtzulassungen etc. Es wäre SO lobenswert, wenn Norwegen Abstand von solchen Schnellschüssen nähme.

RIP kids

Sonntag, 24. Juli 2011

Schon gewusst?

Der Russland-Revolutionär Lenin beauftragte 1907 zur Finanzierung des Klassenkampfes den jungen Josef Stalin mit einem konzertierten Banküberfall, den Stalin am 26. Juni des Jahres "in knapp 3 Minuten" konsequent durchführte. Ergebnis: 40 Tote, 90 Verletzte und 250.000 erbeutete Rubel (dem Jahresgehalt des damaligen Zaren Nikolaus II), die zu Lenin über die finnische Grenze geschafft wurden.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberfall_auf_die_Bank_von_Tiflis

Samstag, 23. Juli 2011

Nur ein weiteres Untergangspaket geschnürt

Was die Börsen immer so zittern müssen, wenn sich die europäische Politelite zum "Währungsgipfel" versammelt. Es ist doch von vornherein klar, dass es ein neues RettungsUntergangspaket für den Euro geben wird - bis zum letzten Tropfen wird der restfeuchte Eurolappen ausgewrungen. Am Morgen nach jeder Rettungsaktion belohnen uns die Börsen dann mit einem Kursfeuerwerk - ein sehr durchschaubares Spiel.

Jedenfalls: während der Mainstream die "Eurorettung" feiert, sind wirkliche Experten wie Prof. Hankel der Auffassung:
Die aufgezwungenen Sparmaßnahmen in Griechenland werden keinen Erfolg haben. Griechenland kann seine Schulden nicht mehr bezahlen, das Land ist pleite. Hinzu kommt, dass alle Antriebskräfte der griechischen Wirtschaft zunichte gemacht werden. Aber noch viel gefährlicher ist, dass die Demokratie in Griechenland faktisch abgeschafft wird. Griechenland ist nur noch ein Protektorat der Troika.
Es kriselt - nicht ohne Grund kurvt der Goldpreis gerade auf seinem Allzeithoch herum...

Montag, 18. Juli 2011

BILD diktiert den Körperkult

Das Prinzip BILD:
- "Skandal" aufdecken
- "Skandal" mit redundanten Artikeln unterfüttern
- Beteiligte zum Rück, Aus- oder Eintritt bewegen
- triumphierend die eigene Berichterstattung feiern

So auch im hiesigen Sommerloch geschehen:
Beim Bodyguard der Wetten-dass-Fee Michelle Hunziker hat bild.de ein Nazi-Tatto auf dem Oberarm ausgemacht und entsprechend Druck initiiert. Natürlich musste dann Frau Hunziker aus allen Wolken fallen und kündigte ihrem Leibwächter den Job. Nachdem Michelles Sehnsucht aber zu eskalieren drohte und sich ihr Ex-Bodyguard das entsprechende Tattoo übermalen ließ, konnte sie ihn zurücknehmen und so weiterhin in Harmonieeinklang mit BILD verbleiben.

Was für ein Happyend -.-

PS: am besten "Bild" skizziert gleich das gewünschte Schnittmuster in die Haut der Promis..

Samstag, 16. Juli 2011

Ausrede des Tages

Nee nee wir haben nicht gedopt, das war nur traditionelle chinesische Medizin!

Das behauptet der Fußballverband Nordkoreas, dessen Spielerinnen unter dem Verdacht des Steroid-Dopings stehen - sie hätten lediglich vom Drüsensekret des Moschushirschen genascht. Ahja.

Freitag, 15. Juli 2011

Arrivederci, Italien!

Dirk Müller alias Mr. Dax sieht nach der jüngsten Abwertung Italiens durch die US-Ratingagentur "Moodys" das Land im monetären Fall. Der Experte, der die gegenwärtige Krise schon lange ankündigte, sieht Italien gänzlich verloren:
Mit der Abstufung Italiens geht es nun allerdings richtig zur Sache, [...] denn das Land wird nicht zu retten sein. Italien ist für den Rettungsschirm der EU viel zu groß. 
Und wenn Italien fällt, macht der Euro auch nicht mehr lange mit. Aber noch dieses Jahr? Es ist zu unvorstellbar. Die Geschwindigkeit des stetig steigenden Goldpreises ist ein ziemlich guter Krisenindikator - unter 2000$ die Unze kann durchgeatmet werden.

Donnerstag, 14. Juli 2011

the smoking gun oder: 911 fake smoke on WTC!

Der Begriff "smoking gun" beschreibt im Englischen einen zweifelsfreien Beweis. Da das Thema rund um die Merkwürdigkeiten des 11. September noch immer nicht mainstreamfähig ist, muss darüber ständig und immer aufschlussreicher berichtet werden. Ein solch unleugbares Indiz für die Inszenierung der Anschläge vor dem Welttheater Fernsehen ist das im Abend-TV gezeigte Bild der brennenden Türme - deutlich erkennbar wurde hier der vorhandene Rauch duplizierend eingefügt um so gewaltiger auszusehen:

Gefakter Rauch vom WTC in den Abendnachrichten am 11. September 2001:


Bild zugesandt, ursprünglich wohl von hier
Diese Manipulation der Massen in Form dramatisierender Bilder  passt perfekt in den von vorne bis hinten durchgeplanten Anschlag 9/11.

Die manipulierten Videobilder sind hier einsehbar:


Originalbeitrag in kurz: http://www.youtube.com/watch?v=DkzfKRe0gbc (hopefully no dumbass faked this as well to discredit the truther-movemoment, but inquests wouldnt...)

Stichworte zum Thema "Rauchverdopplung" am 11. September wären: WTC smoke fake, fake, doppelter Rauch, eingefügte Rauchschwaden, 911 fake, beweis 11. september, 911 TV fake, smoke fakery, gefälschter Qualm der Worldtradecenter etc.

UPDATE:
ich bin seit einiger Zeit auf der Suche nach den Originalaufnahmen um das entsprechend zu verifizieren - es könnte sich auch ein Faker einen Spaß erlaubt haben um die 911-Bewegung zu "debunken" in dem er ein vermeintliches Beweisvideo selber faked und lenkt so nicht zuletzt von den richtigen Smoking Guns ab (WTC 7).

Mittwoch, 13. Juli 2011

Internationale Staatsverschuldung

In den letzten Tagen ging es in der Schulden-Debatte mal wieder heiß her: Italien sei nun das neue Griechenland, habe es doch trotz geringem Haushaltsdifizt exorbitant hohe Staatsschulden angehäuft.


Der Blick auf die Vergleichsgrafik mit Spanien und Griechenland scheint noch prekärer:

Doch auch außerhalb Europas ist die internationale Staatsverschuldung immens und außerhalb der östlichen Hemisphäre kaum zu stemmen:
Selbst dem Weltpolizisten USA droht die Staatspleite.
 

Warum "Internationale Staatsverschuldung"?

Unserem Geldsystem sind solche Krisen immanent, die Dynamik des Zinses bedingt sie mathematisch und ist unvermeidbar. Demnach sind auch kommende Staatspleiten unvermeidbar. Die Frage ist, was das für uns "kleinen Leute" bedeutet? Egal ob es wirklich 2011 crasht oder "erst" ein paar Jahre später - dieses Jahrzent wird unser Finanzsystem noch dran glauben müssen. Daher ist zu empfehlen, sämtliche Spareinlagen in Gold anzulegen, Lebensversicherungen und Riesterrente aufzukündigen und entweder auf den Kopf hauen (Reisen, Enkelgeschenke, ...) oder besser in Gold zu investieren.

Eine gute Frage ist auch, wie die "Realität" auf den monetären Zusammenbruch reagieren wird. Es ist kaum vorstellbar, dass sich der Crash nur auf die immaterielle Finanzwelt und ihre Märkte auswirkt. Vielmehr wird die allgemeine Verunsicherung und Panik auch auf den Straßen hierzulande einhalten. Supermarkt? Tankstelle? Fehlanzeige! Daher vorsorgen! Zum konkreten Vorsorgen schreibe ich die Tage noch einen Artikel.

Wichtig ist, dass man im Fall des Falles mental darauf eingestellt ist - 99% der Systemlemminge werden aus allen Wolken fallen und nicht wissen wohin. Anders als wir - wir wissen seit Jahren Bescheid, das ist ein enormer Vorteil!

PS: und denkt ja nicht, man würde auf das zustehende Geld fremder Staaten verzichten: Insolvenzverwalter pfändet thailändische Prinzen-Boeing

UPDATE 14.7.
Oder wie bild.de das Ganze formuliert:

Dienstag, 12. Juli 2011

dichtend richtend

Die Entscheidung fasste das Gericht
in Reimform - als Gedicht:

Darstellung des Beklagten:
Die Klägerin habe „sich nicht geniert
und auf dem Hocker masturbiert.
Was dabei auf den Hocker troff,
befände sich im Hockerstoff.
Die Spielbar sei aus diesem Grunde
als „Russenpuff“ in aller Munde.
Er habe zwar nun dies Geschehen
nicht selbst vor Ort mitangesehen.
Doch hätten Zeugen ihm beschrieben,
was dort die Klägerin getrieben.“

Darstellung der Klägerin:
„Sie habe nie vor all den Zockern
sich selbst befriedigt auf den Hockern.
Der Pein, die man ihr zugefügt,
der werde nur durch Geld genügt.
Die Lügen – für sie nicht zu fassen –
muss der Beklagte unterlassen.

Entscheidung des Gerichts:
„Die Klage – wie die Kammer findet –
ist vollumfänglich unbegründet.
Auch wenn’s der Klägerin missfällt:
Es gibt für sie kein Schmerzensgeld;
[...]

:D

Mittwoch, 6. Juli 2011

10 Erkenntnisse

  1. Der Staat ist bestochender Schiedsrichter im Spiel Kapital gegen Arbeit.
  2. Heidi Klum ist ein blondgefärbtes Tiefdruckgebiet - wie es bei fast allen schönen Menschen ist.
  3. Wir leben in einer demokratischen Monarchie.
  4. In der Tierwelt ist der Mann der schönste. Beim Menschen die Frau.
  5. Potsdam ist seit je her Residenz.
  6. Der halbe Bundestag besteht aus Wixern. Man müsste sie kompetenzbedingt kündigen.
  7. Der Mainstream - auch in der Wissenschaft - ist stets auf dem Holzweg.
  8. Der Wissenschaftler schafft Geschichte, der Staatsman macht sie.
  9. Der gedachte Gedanke ist absofort existent.
  10. Sei Werkzeug Gottes beim Bau des Harmonieplaneten Erde 2.0

Montag, 4. Juli 2011

Die Qassam-Rakete

15 Sekunden - das ist die Zeitspanne nach dem Alarm vor den kriegspsychologisch effektiven Qassam-Raketen aus Teilen des palästinensischen Autonomiegebietes Richtung Isreal.


Sie können von jedermann Zuhause hergestellt werden: Metallhülse und -düse als Rakete, Kaliumnitrat(aus Dünger)-Zucker-Gemisch als ihr Treibstoff.

Kassam Rakete Bauplan:


Vorne Sprengstoff nach Wahl durch einen Initialzünder aufschlagsempfindlich anbringen. Und ab die Post.

PS: bei Zeit werde ich das ganze Begriffsgefusel aus Israel, Hamas, Fatah, Palästina, Westjordanland und Co verständlich darlegen.

UPDATE Qassam-Rakete
Betrachten wir die ganze Sache - den kriegerischen Konflikt zweier Seiten - aus einer sachlichen Perspektive und stellen bezüglich der Kassam-Raketen fest, dass diese rein technisch gesehen wenig Schaden anrichten. Ihre Reichweite ist nicht nur gering, sondern die Treffergenauigkeit nichts als Glücksspiel. Qassam-Raketen stellen dennoch eine große Bedrohung für Israel dar: denn ihre theoretisch jederzeit im Grenzgebiet um den Gazastreifen einschlagenden Geschosse zermürben den Geist der Israelis auf psychologische Art - dazu kommt das dröhende Alarmsignal, das zwar vorwarnend wirkt, aber eben auch ängstigend und evtl. sogar traumatisierend. In jedem Fall aber kann man leider Gottes die primitive Art der Qassam-Raketen Herstellung ganz alleine daheim in den eigenen 4 Wänden bewirken. Wirklicher Schutz bietet wohl nur ein Friedenssabkommen und transethnische Harmonie.

Sonntag, 3. Juli 2011

Der Honigdachs - das wohl mutigste Tier der Welt

Er nimmt es mit jedem auf, denn seine
lose, ausgesprochen dicke Haut kann mit Ausnahme der dünnen Bauchschicht selbst von den Zähnen von Raubkatzen oder Giftschlangen oder von Stachelschweinstacheln nicht durchdrungen werden.
Schaut euch das beeindruckende Video an:

http://www.liveleak.com/view?i=37d_1309267529
(ab 2:55 :D )

UPDATE
Definitiv ein cooles Tier mit Wachhundcharakter.
UPDATE Honigdachs-Videos only:
http://www.youtube.com/watch?v=vxWqfiXoA7g&feature=youtu.be (wie ein kluger Affe oder dummer Mensch :D)
http://www.youtube.com/watch?v=MVvSjRU7F8s&feature=related Honigdachsmutter mit Kind verscheucht mit Einmalgebrüll neugierige Zebras
http://www.youtube.com/watch?v=IhpjadJTRZY&feature=fvwrel DONT FUCK A SLEEPING HONEY BADGER UP :D (der spruch muss mal auf n shirt, nicht die seichten "dont give a shit")
http://www.youtube.com/watch?v=FlvZ6anM81U&feature=related Experten zum "honeybadger"
http://www.youtube.com/watch?v=tu0s4s1E0vU&feature=related Honigdachs holt sich nach lockruf des honiganzeigers seinen namensgeber

PS: zu gut, daher auch hier: Löwen und Menschen - nichttödliche Unfälle http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=EdJqzVQEgIQ&feature=fvwp

Samstag, 2. Juli 2011

Unzucht mit dem Waschbär

Es ist doch unfassbar was für Menschen im Internet unterwegs sind.

Ich wollte gestern Abend nur mit einer Freundin videochatten ohne zusätzliches Programm oder Anmeldung und nutzte dafür eine der vielen kostenlosen Webcamchat-Seiten. Neben mir hatte einzig der User "ffaaaa" die Webcam angeschaltet und aus Neugier schaute ich kurz hinein (jeder kann dein Bild und Ton ansehen). WHAT THE FUCK schrie ich laut und musste übelst lachen - da fickt doch so ein alter dicker Sack sein Kuscheltier (hoffen wir das es eins war!) in Waschbäroptik völlig triebgesteuert in aller Öffentlichkeit!

Geistesgegenwärtig habe ich noch einen Screenshot machen können, bevor er gebannt wurde ("no nudism"..):


  

UPDATE 14:05 Uhr
Eine (andere) Freundin weist mich gerade daraufhin, dass es das Video davon schon länger gibt und wohl eingespielt wurde, also nicht live war (oder der Typ es dauernd macht^^). Trotzdem ränz.

Freitag, 1. Juli 2011

Trolljäger auf Trolljagd

Trolljäger auf Trolljagd.
Ein Troll plagt und flüchtet in sein Bollwerk.
'Oh wie toll Gerd' weil so der Jäger heißt,
sagt der Troll dann als er den Jäger beißt.